Back to All Events

Selbstorganisation, wie im echten Leben - AUSGEBUCHT

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Wir können leider keine weiteren Anmeldungen mehr annehmen und bitten um Ihr Verständnis.

Brian Schneider, Wolfgang Müller & Martin Hoffmann

Die Generation Y ist da und mit ihr die Forderung nach neuem Denken und Handeln in der Arbeitswelt. Aus Arbeitgebermarkt wird Arbeitnehmermarkt. Arbeiten nach Anweisung, ohne zu hinterfragen, weder Ideen haben noch diese umsetzen dürfen, weder das Unternehmen noch sich selbst weiterentwickeln? Darauf haben heute immer weniger Lust - und das nicht nur in den Jahrgängen ab 1982.  Die Generation Y will mitgestalten. Und geht dorthin, wo sie das kann.

Noch “schlimmer” wird es, wenn Menschen aus dieser Generation selbst Geschäftsführer werden und mit einem innovativen Ansatz zeigen: Es geht auch anders! Die ISEKI-Maschinen GmbH in Meerbusch ist so ein Fall. In der dritten Generation des Familienunternehmens beginnt erneut ein Wandel zu einer zeitgemäßen Form der Unternehmensführung: Selbstorganisation! Und da in einem selbstorganisierten Unternehmen nicht nur der Chef zählt, bringt der Geschäftsführer Martin Hoffmann zwei Kollegen mit. Zu dritt werden uns Wolfgang, Brian und Martin darüber berichten, wie es ist, sich auf den Weg zu machen, um so ein Unternehmen zu werden, wie sie es sich wünschen…

Brian Schneider ist seit gut 4 ½ Jahren im Unternehmen und im Vertrieb tätig. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Einzelhandel fand er als Quereinsteiger in der Branche Landmaschinenbau hier seinen Platz. Seit 3 Jahre studiert Brian an der FOM Business Administration. Mit keinerlei Vorkenntnissen zum Thema Selbstorganisation und agiles Arbeiten, stürzte er sich umso interessierter in das Thema und ist bei der Firma ISEKI mitverantwortlich dafür, dass einige Mauern eingerissen wurden.

Wolfgang Müller machte bei ISEKI vor zwölf Jahren seine Ausbildung zum Informatikkaufmann und fragte sich schon damals, ob ein hierarchisches System der Weisheit letzter Schluss ist. Skeptisch, ob eine Transformation in ein sich selbstführendes Unternehmen gelingen mag, ging er umso motivierter das Thema Selbstorganisation an und wirkt heute als Lead Link der IT und des Entwicklungsteams.

Martin Hoffmann ist in 3. Generation Geschäftsführer des Familienunternehmens ISEKI-Maschinen GmbH und seit 8 Jahren im Unternehmen. Er studierte Software Development in Venlo und absolvierte zum Einstieg bei ISEKI einen MBA an der FOM Düsseldorf. Vor seiner Zeit im Unternehmen war er Softwareberater für Individual-Lösungen und beschäftigte sich hier bereits mit agilen Entwicklungsmethoden. Ab November 2016 ist er auch DVNLP-Coach.

w.mueller@iseki.de
b.schneider@iseki.de
m.hoffmann@iseki.de

www.iseki.de

Wenn Sie zu dieser Veranstaltung eingeladen werden möchten, teilen Sie uns bitte Ihre Email-Adresse mit: Kontakt

Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 02. März 2017.