LND'15 - VIII - erfolgreiche Karrieregestaltung

 

An diesem Abend hat uns der Referent Carl-Sylvius von Falkenhausen aus seiner 27-jährigen Praxis als Talentmanagement-Spezialist bei E.ON die wesentlichen Punkte für die erfolgreiche Gestaltung der eigenen Karriere erläutert. Er ging den Fragen nach: Was macht Führungskräfte erfolgreich, was lässt sie scheitern? Wie können wir unsere persönlichen Talente erkennen? Und welche Kompetenzen braucht es, um die eigene Karriere erfolgreich zu gestalten?

Im zweiten Teil des Abends haben wir uns auf eine Entdeckungsreise zu unseren eigenen Talente gemacht. Das LND schillerte an diesem Abend in den unterschiedlichsten Talenten: von der hohen Kunst des Einparkens, einem guten Ballgefühl bis hin zur Empathie und einem guten Fingerspitzengefühl in der Arbeit mit Menschen.

Dipl.-Kaufmann Carl-Sylvius von Falkenhausen ist Direktor Talent, Executive und Organizational Design bei der E.ON SE in Düsseldorf. Er arbeitet seit über 25 Jahren in leitenden Personalfunktionen des E.ON Konzerns mit den Schwerpunkten Personal- und Management Entwicklung insbesondere der Auswahl, Betreuung und Entwicklung von Führungskräften und Talenten. Darüberhinaus ist er Business Coach für Konfliktmanagement und Karriereberatung und begleitet Führungskräfte und Unternehmen in Veränderungs- und Organisationsentwicklungsprozessen. 

carl-sylvius.von.falkenhausen@eon.com


LND'15 - VII - Whistleblowing

Die Referentin des Abends Dr. Daniela Seeliger hat es uns auf unterhaltsame und symbolstarke Art ermöglicht, mit dem komplexen Thema des Whistleblowings Tuchfühlung aufzunehmen. Wir erinnern uns an die Trillerpfeife mit Stacheln, die zerstörte Schultoilette oder die vielfältigen prominenten Beispiele wie Edward Snowden. Am Whistleblower scheiden sich die Geister: Ist er ein Held, der mit Mut seinem Gewissen folgt? Oder ein selbstgefälliger Nestbeschmutzer, der mit krimineller Energie seinem Arbeitgeber und anderen schadet? 

Im zweiten Teil des Abends sind wir in die Rolle eines Whistleblowers geschlüpft und haben uns der Frage gestellt, wie würden wir entscheiden? Schnell haben wir festgestellt, dass wir in den unterschiedlichsten Bereichen mehr mit diesem Thema zu tun haben als uns klar war. Selbstverständlich können wir an dieser Stelle keine Beispiele wiedergeben. ;)

Dr. Daniela Seeliger leitet die deutsche Fachgruppe Competition/Antitrust in der Sozietät Linklaters LLP in Düsseldorf - seit 2003 in der Funktion als Partnerin. Sie ist spezialisiert auf europäische und deutsche Fusionskontrolle, Compliance, Missbrauchsverfahren und allgemeines Kartellrecht. Frau Seeliger vertritt Mandanten vor den europäischen und deutschen Gerichten, der EU-Kommission und dem Bundeskartellamt. Frau Seeliger ist in der Lehre an der Universität Halle sowie an der DeutscheAnwaltAkademie tätig. Sie veröffentlicht zudem umfangreich – zuletzt im Frankfurter Kommentar zu Compliance.

daniela.seeliger@linklaters.com


LND'15 - VI - Was ist schön?

Wir blicken zurück auf einen rundum gelungenen Auftakt des „neuen“ Lebendigen Netzwerk Düsseldorf. Danke hierfür an alle, die den Abend aktiv mitgestaltet haben!

Die Stimmung des Abends war sehr besonders, geprägt von den spannenden und sehr kommunikativen Menschen. Ein lauschiger Sommerabend, in einer Atmosphäre, die an Ibiza-Urlaub erinnerte. Kühle Getränke und summende Gespräche begleiteten den herrlichen Abend - ein gelungener Auftakt des „neuen“ LND.

Wesentlich dazu beigetragen hat Dr. Zeynep Altayli. Mit ihrem Vortrag, „Was ist schön?“ führte sie uns zunächst durch verschiedene Epochen und ihre unterschiedlichsten Schönheitsideale - von den molligen Rubensdamen bis hin zu Twiggy. Anknüpfend an das Schönheitsideal der Gegenwart gewährte uns Dr. Zeynep Altayli einen Blick in die Welt der Plastischen Chirurgie. Begreifbar im wahrsten Sinne des Wortes wurde der Vortrag durch die mitgebrachten Utensilien aus ihrem Arbeitsalltag wie Silikonkissen und Filler.

Dr. med. Zeynep Altayli absolvierte Ihre Facharztausbildung zur plastischen und ästhetischen Chirurgin in einer hierfür international ausgewiesenen Klinik. In dieser war sie anschließend als Oberärztin tätig. Im Januar 2015 hat sie sich in eigener Praxis niedergelassen. Ihre Spezialgebiete sind Ästhetik und mikrochirurgische Rekonstruktion. Sie ist zertifiziertes Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften und nimmt regelmäßig an Hilfseinsätzen mit Interplast Germany eV in Entwicklungsländern teil. 

www.plastischechirurgie-hochtaunus.de